Arbeitskreis Rettungshundestaffel

Wir über uns

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Arbeitskreises Rettunghundestaffel.

Die Rettungshundestaffel BRK Bayreuth besteht seit 2013, aktuell sind 10 Hund-Mensch-Teams im Training. Zur Aufgabe des Arbeitskreises Rettungshundestaffel gehört vor allem die Suche nach vermissten Personen.

Die gesamte Ausbildung sowohl eines Hundeführers, als auch des Rettungshundes dauert bis zu drei Jahre. Zweimal in der Woche müssen die Hunde trainieren, um die Fähigkeiten zu erwerben die sie im Ernstfall brauchen. Aber auch die ehrenamtlichen Hundeführer müssen im Einsatz den Umgang mit Kompass und Karte beherrschen und in der medizinischen Erstversorgung geschult sein. Mensch und Tier brauchen viel Training, um im Einsatzfall erfolgreich als Mitglieder der BRK Rettungshundestaffel funktionieren zu können.

Gerne können Sie Ihr Anliegen auch direkt an uns leiten, die Kontaktdaten stehen rechts.

Kontakt

Ronja Rausch
Arbeitskreisleiterin
arbeitskreis-hundestaffel@brk-bayreuth.de

Besuch uns auf Facebook!

Hunde und Hundeführer

Tanja & Charly

Jessica & Lou

Andrea & Lenjo

Ronja & Bella & Kerstin

Sandra & Lennox

Daniela & Samy

Spenden

Helfen Sie uns, damit wir Ihnen helfen können!

Der Arbeitskreis Rettungshundestaffel finanzeirt sich rein aus Spenden, darum sind wir auf Ihre finanzielle Hilfe angewiesen. Falls Sie uns etwas spenden möchten, können Sie das über folgende Bankverbindung tun:
Bayerisches Rotes Kreuz
IBAN: DE28773501100009019407
BIC: BYLADEM1SBT

Sparkasse Bayreuth
Verwendungszweck: Hundestaffel

Trainingstermine
Training
Datum Uhrzeit Ort Art
Fr. 23.11.2018 ab 17:00 Uhr BRK Bayreuth Besprechung
Sa. 24.11.2018 ab 11:00 Uhr Buchstein Suchtraining
Sa. 01.12.3018 14:00-16:00 Uhr Vortrag Homöopathie
Sa. 08.12.2018 ab 11:00 Uhr Lindenhardter Forst Suchtraining
Fr. 14.12.2018 ab 17:00 Uhr SandPross Suchtraining
Fr. 21.12.2018 ab 17:30 Uhr Katakomben Suchtraining
Jubiläumsvortragsreihe
Vortragsprogramm

Zur Feier ihres 5-jährigen Bestehens bieten die Mitglieder des Arbeitskreises Rettungshundestaffel eine spannende Vortragsreihe rund um den „besten Freund des Menschen“ an. Die Vorträge sind für alle Interessierten Besucher offen. Eine Anmeldung mit dem ausgefüllten Anmeldeformular (siehe unten) unter der Emailadresse rettungshunde@brk-bayreuth.de ist erforderlich!

Der Hund in der tiergestützten Therapie

28. Januar 2018 – 14.00-16.00 Uhr
Referent: Herr Burdich

MOTIVATION ZUM LEBEN! „Therapiehunde tragen keinen weißen Kittel, stellen keine Anforderungen und haben keine Erwartungshaltung. Sie nähern sich unvoreingenommen und akzeptieren jeden Menschen ohne Vorurteile. Sie schenken Vertrauen und sind vertrauenswürdig. Sie vermitteln Nähe, Sicherheit und Geborgenheit. Sie reagieren sensibel auf Stimmungen und Gefühle. Sie motivieren zum Leben…“ (Inge Röger-Langenbrink)
Dieser eine Satz beschreibt sehr einfühlsam, wie und warum tiergestützte Interventionen funktionieren. Sie holen die Menschen mit ihren Problemen ab und bringen sie weiter. Im Vortrag zeigen wir einige Beispiele aus der Praxis.

Personensuche mit Hunden in der heutigen Zeit

15. April 2018 – 14.00-16.00 Uhr
Referentin: Frau Feltmann

Zwei außerordentliche Talente bestimmen den Einsatz des Hundes in der Personensuche. Zum einen das ausgeprägte Riechvermögen des Hundes und zum anderen seine ungewöhnliche soziale Anpassungsfähigkeit an den Menschen. Die Verknüpfung dieser beiden Fähigkeiten liegt in der Hand von uns Menschen.

Ganzheitliche Ernährung von Hunden

10. Juni 2018 – 14.00-16.00 Uhr
Referentin: Frau Hänseroth

Beschreibung: Was steckt hinter BARF? Welche Unterschiede gibt es zwischen „frisch füttern“ und BARFen? Was steckt hinter den ganzen Mythen? All diese Fragen und noch viele mehr werden Ihnen beantwortet.

Erste Hilfe Kurs am Hund

10. November 2018 13.00-17.00 Uhr
Referentin: Frau Dr. Mommer
ACHTUNG: Die Teilnahme an diesem Kurs ist kostenpflichtig! Unkostenbeitrag 45 €.

Hundehaltern und Interessierten das Thema ‘Erste-Hilfe beim Hund’ in einem Kurs näher zu bringen ist das Ziel des Seminares. Nach dem Kurs werden Sie in der Lage sein Notfallsituationen bei ihrem Hund zu erkennen, den Hund als Ersthelfer zu unterstützen und den Transport zum Tierarzt zu organisieren.

Verletzungen, Zerrungen, Verrenkungen – welches homöopathische Arzneimittel hilft?

01. Dezember 2018 – 14.00-16.00 Uhr
Referentin: Frau Dr. Bernt

Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Globuli, lernen Sie einige Arzneimittel aus der großen Materia Medica kennen, mit denen Sie akute Beschwerden infolge eines Trauma behandeln können. Ihnen werden Arzneipflanzen bzw.-Stoffe vorgestellt, damit Sie in der Lage sind zu entscheiden, welches Mittel für welchen Fall das “Richtige” ist.

Arbeitskreis Krisenintervention
Menü